Seniorennachmittag mit Neuwahl des gesamten Vorstandes

Adelinde Missethon wurde zu 100 % als Stadtobfrau des Seniorenbundes Leoben wieder bestätigt.

Foto: ( 2.v.l. Dkfm. Herbert Lasser, Adelinde Missethon, Vzbgm. Eva Maria Lipp und der Vorstand des Seniorenbundes der Stadt Leoben

Foto: ( 2.v.l. Dkfm. Herbert Lasser, Adelinde Missethon, Vzbgm. Eva Maria Lipp und der Vorstand des Seniorenbundes der Stadt Leoben

Am 6. November lud der Seniorenbund der Stadt Leoben zu einem gemütlichen Seniorennachmittag ein. Da die 5 Jährige Periode vorbei war, wurde auch eine Neuwahl des gesamten Vorstandes durchgeführt.

Adelinde Missethon konnte neben dem designierten Bezirksobmann des Seniorenbundes Leoben, Dkfm. Herbert Lasser, auch LAbg. und Vzbgm. der Stadt Leoben, Eva Maria Lipp, recht herzlich begrüßen.

In ihren Grussworten berichtete sie über die Modalitäten des Regresses und dass es auch selbstverständlich sei, dass Kinder, die sehr gut verdienen, ihren Beitrag an ihre Eltern zu leisten haben. Jedoch nicht nur in der Steiermark. Daher wäre es sinnvoll, eine Lösung auf Bundesebene zu finden.

Der gesamte Vorstand, an der Spitze mit Stadtobfrau Adelinde Missethon, Günter Lang, Elfriede Biedermann, Ingeborg Czar, Ulrike Kolb, Gertrude Rechberger sowie Sieglinde Zotter und Erni Lang wurden zu 100 % wiedergewählt.

Adelinde Missethon hielt in ihrer Rede fest, dass sie den bisherigen Weg gemeinsam mit allen SeniorInnen weitergehen werde und bedankte sich für das 100 %ige Vertrauen, auch weiterhin für den Seniorenbund der Stadt Leoben tätig zu sein.

Abschließend gab es noch Ehrungen für verdiente Mitglieder des Seniorenbundes.

Gertrude Rechberger und Elfriede Friedl wurden für mehr als 15 Jahre Mitgliedschaft des Seniorenbundes ausgezeichnet

TitelbildJPG IMG_8039 IMG_8038 IMG_8037